Monatsbericht Februar 2019



Meisterschaft

Gegen den Tabellenführer in der Landesliga, Leoben, ging es extrem knapp her. Johann Krebs gewann am Spitzenbrett mit Schwarz, leider ließen diesmal die hinteren Bretter aus, sodass die Begegnung 3,5 zu 4,5 verloren ging. Das Abstiegsgespenst rückt näher, am 9.3. gegen Austria Graz sind wir bereits unter Zugzwang, wollen wir das Unmögliche möglich machen.

In der dritten Klasse war die letzte Runde noch ausständig: Die Erwachsenen verloren gegen Styria 2 mit 3:1, die Kindermannschaft errang noch ein Unentschieden gegen die Nachwuchsspieler der Grazer Schachgesellschaft.

Wir traten heuer mit fünf Mannschaften an, einer mehr als im Vorjahr und wie schon in der vergangenen Saison waren in jeder einzelnen Begegnung alle Bretter besetzt – ein guter Indikator für den Teamgeist in unserem Verein! Das wird sich auch in den verbliebenen drei Runden in der Landesliga nicht mehr ändern.

International chess open Graz 2019

Unser Klub war mit sechs Spielern beim großen Turnier im Hotel Novapark vertreten. Über die Semesterferien verteilt wurden insgesamt neun Runden in drei Gruppen gespielt. Es gab auch eine „Weekend“-Gruppe mit nur fünf Runden, die von unseren Klubmitgliedern jedoch nicht besucht wurde.
Karl Steinberger startete im C-Turnier (unter 1700 Elo) fulminant mit 5 Siegen aus 6 Partien, verlor aber seine letzten drei Spiele. Für Rang 7 reichte es trotzdem.
Im B-Turnier (unter 2000 Elo) war Klaus Nickl mit seinem gelassenen, soliden Spiel am erfolgreichsten; mit 6 Punkten und Rang 6 kam er als einziger in die Preisränge. Er musste keine einzige Niederlage einstecken!
Florian Kapus zeigte sich ziemlich fehleranfällig, seine Gegner allerdings auch! Am Ende waren es 5,5 Punkte und Rang 12.
Rene Bornet war auf Position 1 gesetzt. Lange Zeit gut im Rennen verlor er im letzten Drittel des Turniers den Faden, 5 Punkte und Rang 19 entspricht gewiss nicht seiner tatsächlichen Spielstärke.
Mirko Radicevic spielte im Rahmen seiner Erwartungen, er machte 50 Prozent.
Einen schweren Stand hatte Harald Leisenberger im A-Turnier, er konnte nicht an seine großartigen Leistungen in der Landesliga anknüpfen.
Sehr erfreulich aus österreichischer Sicht verlief der parallel ausgetragene Schaukampf zwischen Markus Ragger und Ex-Vizeweltmeister Boris Gelfand. Unsere Nummer 1 gewann überraschend klar mit 4,5 zu 1,5.

Steirischer Cup 2019

Unsere zweite Cupmannschaft war am 26.02. gegen die Schachgesellschaft im Einsatz. Die Gastgeber kamen in sehr starker Besetzung, wir verloren klar mit 2:6. Am Sonntag, den 3.3. tritt die erste Garde daheim gegen Krieglach an.

Schachkurs im ClickIn-Center Gratwein

Im ClickIn-Center treffen sich Kinder und Jugendliche zum gemeinsamen Spielen, Betreuer sind ständig anwesend. Im Zuge der sogenannten „Kinder-Uni“ werden externe Referenten eingeladen, die den Kindern ihre Leidenschaften vorstellen, so können die Kinder neue Talente und Hobbys für sich entdecken. Neulich wurde unser Schachklub angesprochen, der nur ein paar Schritte entfernt ist: Wir sagten natürlich zu und entsandten Florian Kapus für einen Crashkurs. In viereinhalb Stunden lernten die acht Teilnehmer die Begriffe „Matt“, „Patt“, „Rochade“, „Bauernumwandlung“, und „En-passant-Schlagen“ kennen und beschäftigten sich mit der Frage, wie man sich am Anfang und gegen Ende einer Partie verhält, um dem Gegner bestmöglich zuzusetzen.

Schachklub Gratwein-Straßengel
ZVR: 540871879
Email: schachklub-gs (at) gmx.at
Werner Fischer (Obmann):
Email: w.fisch1 (at) gmx.at
Telefon: +43 (0)664 1240001
Michael Steinkogler (Kassier):
Email: michael_steinkogler (at) gmx.net
Peter Bruder (Schriftührer):
Email: bruder (at) inode.at
Telefon: +43 (0)681 10219250

Impressum
Copyright 2014-2019 © Alle Rechte vorbehalten.






Shoe4you