Monatsbericht August 2019



EU-Meisterschaften U8 und U10 in Mureck

Daniel Klug (U8) und Katharina Pötscher (U10) haben ihre bisher größte Turniererfahrung hinter sich gebracht.

Bei Katharina ist allein ihre Qualifikation schon als Riesenerfolg zu werten, sie zählte natürlich zu den Außenseiterinnen. Aus neun Partien, von denen die meisten live im Internet übertragen wurden, machte sie 2,5 Punkte. Ihre beste Leistung erbrachte sie bei ihrem Remis gegen Lena Antenreiter, die hinsichtlich der Spielstärke klar über sie zu stellen ist. In der zweiten Runde setzte sie eine Holländerin mit einem schönen Figurenopfer matt. Ansonsten konnten zumeist die Gegner ihre höhere Erfahrung erfolgreich ausspielen: Katharina lässt sich, wie übrigens fast alle Anfänger, noch zu wenig Zeit, wodurch sich vermeidbare Fehler in die Partie einschleichen. Daran gilt es in Zukunft zu arbeiten.

Daniel spielte in der U8 überraschend gut mit. Er war auf Startrang fünf gesetzt, doch die österreichische Elozahl ist in einem internationalen Turnier kein guter Gradmesser. Wer die Partien anschaut, der wird sich selbst überzeugen, dass das richtig starke Gegner waren! Die meisten wussten, im Gegensatz zu ihm, schon überraschend gut über die Eröffnungstheorie Bescheid, wir im Verein legen in diesem Alter (6 Jahre!) unser Hauptaugenmerk noch auf andere Dinge. Mit seinem aggressiven Spiel konnte Daniel trotzdem vier seiner Gegner überrumpeln, aber auch die übrigen Partien waren spannungsgeladen und machen Lust auf mehr.

Auf chess-results können die Partien abgerufen werden.

Kreis Süd Einzel- und Jugendmeisterschaften


Daniel Klug war auch in Fürstenfeld im Einsatz: Während es für ihn diesmal nicht nach Wunsch lief (2 aus 5), ist die Turnierpremiere seiner großen Schwester Marianna ein Grund zur Freude! Auch ihren ersten Sieg konnte sie bereits einfahren, die anderen vier Partien gingen leider verloren. Macht nichts! Ab Herbst möchte sie an unserem Training teilnehmen, wir heißen sie herzlich willkommen!

Bei den Erwachsenen spielte Herwig Stieber mit, es war sein zweites Turnier, seit er bei uns Mitglied ist. In der ersten Runde schaffte er ein starkes Remis, in der zweiten erschien sein Gegner nicht und er holte sich einen Gratispunkt ab. Dadurch weit in der Rangliste vorgerückt, musste er nun an den vorderen Brettern mitkämpfen und hatte den übermächtigen Gegnern nur noch wenig entgegenzusetzen. Im Herbst wird er mit einer Wertung von nach derzeitigem Stand etwa 1500 erstmals in der Elo-Liste aufscheinen.

Sonstige Turnieraktivitäten


Dr. Josef Kainz und Prof. Klaus Nickl absolvierten in nur einem Monat jeweils zwei Turniere!

Josef wurde seinem Ruf als unberechenbarer Spieler mehr als gerecht: In Kärnten am Faaker See machte er gegen schwächere Gegner 4 Punkte aus 9 Spielen, in Feffernitz erkämpfte er sich im A-Turnier satte 5,5 aus 9 Punkten gegen Spieler, die größtenteils deutlich über 2000 Elo hatten.

Klaus spielte zweimal in Deutschland, einmal in Bodenmais und einmal in Magdeburg. Mit 5 aus 9, bzw. 4 aus 7 erzielte er Ergebnisse im Rahmen seiner Erwartungen.

Zwei unserer Mitglieder nahmen die Reise nach Wien zu einem der größten Turniere Österreichs auf sich. Harald Leisenberger machte im A-Turnier 50 Prozent und darf sich über ein leichtes Eloplus freuen. Karl Steinberger legte im C-Turnier „eine schöpferische Pause ein“, wie er selbst es formulierte. Wir sehen das ein wenig anders, 5 aus 9 sind kein schlechtes Resultat!

Am 2. August nahmen Matthias Fritz und David Dreher an einem slowenischen Schnellschachturnier teil und schnitten beide ausgezeichnet ab. Matthias spielte etwa 200 Elo über seinen Erwartungen, erzielte fünf Remis, gewann und verlor jeweils einmal. Auch David musste sich nur einmal in der ersten Runde geschlagen geben, danach drehte er auf und kämpfte sich noch bis auf den 7. Rang von insgesamt 50 Teilnehmern vor.

Landesmeisterschaften im Schnellschach

Vom 30. bis zum 31. August finden im Brauhaus Puntigam die steirischen Schnellschachmeisterschaften statt, mehrere unserer Mitglieder werden teilnehmen. Wir berichten Ende September.

Trainingsstart

Mit Anfang September endet unsere Sommerpause, am 02.09. findet unser erstes Training für die Herbstsaison statt.

Schachklub Gratwein-Straßengel
ZVR: 540871879
Email: schachklub-gs (at) gmx.at
Werner Fischer (Obmann):
Email: w.fisch1 (at) gmx.at
Telefon: +43 (0)664 1240001
Michael Steinkogler (Kassier):
Email: michael_steinkogler (at) gmx.net
Peter Bruder (Schriftührer):
Email: bruder (at) inode.at
Telefon: +43 (0)681 10219250

Impressum
Copyright 2014-2019 © Alle Rechte vorbehalten.






Shoe4you